Influencer Marketing – bekannter Begriff – neues Prinzip

Influencer Marketing ist vielen bereits schon aus der Fernsehwerbung bekannt. Populäre Meinungsmacher aus unterschiedlichen Bereichen wie Film, Musik etc. bewerben eine Marke und sorgen auf diese Weise dafür, dass sie einen gewissen Bekanntheitsgrad erreicht. Im World Wide Web – und damit in Bezug auf das Online Marketing, können Influencer, mit denen sich potentielle Interessenten identifizieren können, darüber hinaus auch aus ganz anderen Bereichen stammen, wie beispielsweise aus sozialen Medien, Twitter und Instagram, Blogs und YouTube-Videos etc. wo sie einen entsprechenden Bekanntheitsgrad erreicht haben.

Die Bedeutung von Influencern im Online Marketing

IInfluencer Marketingrrelevant ist beim Online Marketing immer, dass es sich um Personen handelt, denen Abonnenten und Follower vertrauen, die eine Vorbildfunktion einnehmen, eventuell auch als Experte auf einem bestimmten Gebiet gelten und deren Meinung einen hohen Stellenwert hat. Genutzt wird hierbei das Vertrauensverhältnis zwischen den Influencern und deren Community, die relativ weitreichend sein kann. Insbesondere dann, wenn sich eine Vielzahl von Menschen mit ihnen identifizieren kann. Personen, die auf diese Art und Weise die Aufmerksamkeit im Internet genießen, haben regelrechte Fangemeinden, die darauf vertrauen, dass Produkte, die von den Influencern gekauft werden, auch eine gute Investition für sie selbst darstellen.

Influencer Marketing – Die Suche nach den richtigen Kooperationspartnern

Ein gutes Marketing setzt natürlich auf Meinungsmacher aus sozialen Netzwerken, die eine große Community aufweisen und bestenfalls auch zu den potentiellen Käufern der eigenen Produkte gehören. Denn eine solche Form des Marketings ist nur dann erfolgreich, wenn sie Menschen erreicht, die auch an den Produkten interessiert sein könnten. Vor Beginn einer solcher Marketing Maßnahmen müssen daher einige wichtige Fragen beantwortet werden.

Welche Zielgruppe will ich erreichen und wo finde ich diese?

Im Rahmen des Influencer Marketings muss zuerst einmal grundlegend analysiert werden, welche Personenkreise zu den entsprechenden Zielgruppen gehören und in welchen Netzwerken sie online unterwegs sind. Wichtig ist auch zu wissen, welche Altersgruppen man erreichen will, was diese für Ansprüche haben und natürlich auch, mit welchen Personen sie sich ggf. identifizieren können.

Influencer Marketing – Welche Influencer passen zu meiner Marke oder meinem Produkt

Influencer MarketingBei der Auswahl des entsprechenden Influencers, gibt es eine Vielzahl von Faktoren zu beachten. Denn nicht jeder Meinungsmacher ist gleichermaßen gut geeignet. Wichtige Kriterien sind beispielsweise eine hohe Anzahl an Followern oder Abonnenten, die auf natürliche Weise generiert wurde, eine hohe Glaubwürdigkeit, Professionalität und die Fähigkeit, Menschen zu begeistern. Darüber hinaus sollte es sich bei der Person um jemanden handelt, der interaktions- und diskussionsfreudig ist, ein konsequent sympathisches Auftreten hat und dessen Reputation man anhand bereits erfolgreicher Kampagnen prüfen kann. Auch hohe Sachkenntnis und Expertenwissen in dem Bereich, in dem sich Dein Unternehmen bewegt, können hier durchaus von Vorteil sein.

Das Image des Meinungsmachers wird mit dem Image des Unternehmens gleichgesetzt, was sich auch auf das Image der Marke auswirkt, welche auf diese Weise beworben wird. Das bedeutet, dass die Auswahl sich auch nachhaltig auswirkt und eine hohe Tragweite aufweist – ebenso positiv als auch negativ. Daher fällt es den meisten Unternehmen nicht leicht, sich für einen passenden Meinungsmacher zu entschieden. An dieser Stelle hilft „SeoGoal Suchmaschinenoptimierung“ seinen Klienten weiter. Durch entsprechende Fachkenntnis und mit Hilfe der passenden Tools, spüren wir Influencer auf, die für Deine Kampagne in Frage kommen.